Nächster Fanclub-Stammtisch: Dienstag 06.06.2017 um 20 Uhr in unserem Stammlokal "Schwarzer Adler" in Ulsenheim. Wir hoffen auf zahlreichen Besuch...
   
 
  Über uns
 
Unser Fanclub zählt im Moment 104 Mitglieder und existiert seit nunmehr 15 Jahren. Dies war Anfang des Jahres am 18. März Grund genug für uns dies gebührend zu feiern.
Anlässlich des Jubiläums wurde ein feierlicher Kommersabend im Nebengebäude unseres Stammlokals Schwarzer Adler in Ulsenheim abgehalten, an dem auch hoher Besuch aus der NORIS begrüßt werden durfte. Näheres zu diesem Ereignis findet Ihr unter den Berichten auf dieser Seite, hier möchten wir jedoch eher auf die Vita unseres Fanclubs zurückblicken:
 
An einem Abend im Winter 1991/92 kam in einer Disco in Rothenburg ob der Tauber der Gedanke auf, nicht immer alleine, zu zweit oder in kleineren Gruppen zu Club-Spielen zu fahren, sondern sich mit Gleichgesinnten aus der Gegend zu organisieren, denen es ähnlich erging. Es war wohl glücklichen Umständen zu verdanken, dass an diesem Abend Edi Weiß, seines Zeichens Vorstand des Fanclubs aus Windelsbach, ebenfalls dort anwesend war. Dieser gab nach kurzem Gespräch den interessierten Discogängern die Telefonnummer vom damaligen wie heutigen Fanclub Koordinator des Bezirks 4, Erhard Enders, welchen wir nun schon seit langem als Freund sehr schätzen.
 
Somit war der Anfang gemacht und in den Tagen darauf wurden weitere Anhänger unseres Ruhmreichen Clubs angesprochen, ob sie an der Gründung eines Fanclubs Interesse hätten. Nachdem diese Idee von den Angesprochenen doch sehr positiv aufgenommen wurde, traf man sich nur kurze Zeit später, um Taten folgen zu lassen.
 
Am 31.März 1992 war es dann soweit: Zehn wackere Clubberer hoben den FCN-Fanclub Gollachgau im Gasthaus Schwarzer Adler in Ulsenheim aus der Taufe.
Eine Satzung wurde festgeschrieben, anschließend die Gründungs- Vorstandschaft gewählt und die erste gemeinsame Fahrt nach Nürnberg ausgemacht.
 
In den ersten Monaten des Bestehens wurden einheitliche Trikots und eine Zaunfahne angeschafft, an der die vergangenen 15 Jahre nicht ganz spurlos vorübergegangen sind wie man bei unseren Auswärtsfahrten immer noch unschwer erkennen kann.
 
Die erste Auswärtsfahrt führte uns dann am 14. November 1992 mit dem Bus nach München, über das Ergebnis hüllen wir an dieser Stelle aber ausnahmsweise den Mantel des Schweigens.
 
Unsere Mitgliederzahl wuchs dabei schon im ersten Jahr kontinuierlich an, womit sich diese von zehn auf 21 mehr als verdoppelte.
 
Als mittlerweile fester Bestandteil unseres Vereinslebens wurde 1993 erstmals ein Schafkopfturnier ausgerichtet. Konnten wir beim ersten Mal noch überschaubare 32 Teilnehmer begrüßen, wollten sich dieses Ereignis im März dieses Jahres schon 116 Mitspieler nicht mehr entgehen lassen! Somit wurde der Schnitt der letzten Jahre mit durchwegs um die 100 Kartler wieder mehr als erreicht.
 
Im Jahre 1994 wurde das erste Grillfest organisiert, welches sich im Laufe der Zeit ebenfalls zu einem festen Punkt in unserem Terminkalender entwickelte. Zur ausgelassenen Feier servieren wir unseren Mitglieder dabei mal Steaks und Würstchen, mal Spanferkel oder auch Gyros. Auf alle Fälle wird jedoch den warmen Temperaturen immer mit genügend Bier getrotzt.
 
Im Jahr 5 nach der Fanclub- Gründung, unser Club spielte gerade Regionalliga, war die Mitgliederzahl auf 33 gestiegen.
 
Um weiterhin noch mehr Interessierte zu erreichen und etwas Werbung für unseren Fanclub und natürlich auch für den Club zu machen, beteiligten wir uns ab dieser Zeit mehrmals mit einem geschmückten Festwagen an den traditionellen Umzügen anlässlich des 1.Mai in Uffenheim. Auch dabei ging es meist feuchtfröhlich zu, und es endete nicht selten im Bierzelt.
 
Nach zehn Jahren – der Fanclub war nun mittlerweile auf 72 Mitglieder angewachsen – wollten wir unser Jubiläum angemessen feiern und luden wie heuer hohen Besuch, Freunde und Interessierte zu einem gemütlichen Abend ein.
Besonders freuten wir uns darüber, dass wir neben Erhard Enders und Karl Teplizki den damaligen Lizenzspieler Martin Driller begrüßen durften. Dem Profi schien der Wein aus unserer Gegend an diesem Abend auch ganz gut zu schmecken und so wurde es ein gelungener Abend!
 
Ebenfalls im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 10-jährigen Jubiläums richteten wir zusammen mit der Landjugend im Sommer ein Dorffest mit Kleinfeld- Fußballturnier aus, an dem neben den Gastgebern befreundete Fanclubs sowie einheimische Vereine teilnahmen. Beides – Fest und Turnier – wurden ein voller Erfolg, was sicher nicht nur am Turniersieg unserer Mannen festzumachen war.
 
Zahlreiche Teilnahmen an Hallen und Kleinfeldturnieren spielen sowieso eine große Rolle in unserem Fanclub, die wir mit mehr oder weniger Erfolg bestreiten.
 
Zweifelsohne stellte dabei ein Turnier einen Höhepunkt dar: Nachdem wir bei der dritten Fanclub-Meisterschaft 2004 den zweiten Platz belegt hatten, durften wir zusammen mit dem Finalsieger vom Fanclub „Wiesen und Umgebung“ als zweiter Vertreter unseres Clubs an den deutschen Fanmeisterschaften in Bitburg teilnehmen, da Wiesen als amtierender Deutscher Fanclubmeister und damit Titelverteidiger schon qualifiziert war.
Leider schieden wir unglücklich in der Vorrunde aus, aber wie im Profibereich ist halt auch bei deutschen Meisterschaften der Schiedsrichternicht unfehlbar. Nichts desto trotz war dies ein einmaliges Erlebnis, an das jeder Beteiligte immer wieder gern zurückdenkt und das sich vielleicht irgendwann einmal wiederholen lässt.
 
Um auch die Jugend für den Club zu gewinnen, wurde ein anderes Projekt in Angriff genommen. Zusammen mit den Sportvereinen vom SVV Weigenheim und  TSV Markt Nordheim organisierten wir eine Fahrt für Kids mit drei Bussen zu einem Heimspiel gegen Wolfsburg.
 
Des weitern finden sich in unserem Terminkalender die Weihnachtsfeiern bei Erhard Enders sowie das Sommerfest beim Club, auch versuchen wir nach Möglichkeit die Veranstaltungen vom Fanverband zu besuchen.
 
Hauptsache jedoch sind und bleiben immer noch die Spiele unseres Clubs. Egal, ob erste, zweite oder Regionalliga, ob Daheim oder Auswärts – ein paar Gollachgauer sind eigentlich immer dabei.
Unterwegs sind wir mit Bus, Bahn oder dem Auto. – Wichtig ist nur rechtzeitig zum Anpfiff im Stadion zu sein. Auch wenn der Weg nach Burghausen dank blindem Vertrauen ins Navigationssystem mal über Österreich führt. Immerhin waren wir, als der Club noch 2.Liga spielte, schon fit für Europa – was gerade jetzt ja auch wieder sein muss…
 
Unsere Mitglieder, die vielleicht noch nicht so lange bei uns sind oder einfach nur weiteres Interesse zeigen, können noch mehr über uns und unsere Aktivitäten erfahren indem Sie einfach mal einen Blick in unsere Chronik werfen, die wir seit über fünf Jahren führen. Mit zahlreichen Bildern und Berichten ist sie ein wichtiger Bestandteil unseres Vereines.
 
 
Bericht von BOBBERS auf Basis der Rede zum 15-jährigen vom MICHEL
 
P.S.: Sollte noch irgendjemand ein wichtiges Ereignis in unserem Vereinsleben vermissen, dann schreibt uns einfach und wir nehmen eure Anekdoten gerne noch auf!
Aktuelle Umfrage:
 


Wie findet ihr diese Seite?
Super
Gut
Geht so
Naja
Kein Kommentar
Nicht so toll
Schlecht

(Ergebnis anzeigen)


Werbung
 
"
++NEWS+++NEWS+++NEWS++
 
25 Jahre Fanclub
Feier am 13.05.2017
FCN - Fortuna Düsseldorf
 
++UNSERE VORSTANDSCHAFT++
 
Vorstände:
Michael Büchler & Stefan Peterreins
Kassier:
Beate Büchler
Schriftführer:
Andrea Hermann
Beisitzer:
Maximilian Endreß & Alexander Jacob
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Nächster Fanclub-Stammtisch: Dienstag 06.06.2017 um 20 Uhr in unserem Stammlokal "Schwarzer Adler" in Ulsenheim. Wir hoffen auf zahlreichen Besuch...